Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Bechteler Eduard

Bechteler Eduard

Eduard Bechteler
06. Januar 1890  München -  31. August 1983 Mindelheim.
Studium: Peter von Halm, Max Doerner, Angelo Jank und Wilhelm von Zügel.
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung: 61cm * 93cm
Signiert
Datiert: 1952
Bildtitel: Norwegische Landschaft
Rahmung: handgefertigter Rahmen


Eduard Bechteler wurde 1890 in München als Sohn von Theodor Bechteler geboren.
Nach der Geburt zog der Vater in seine Heimatstadt Immenstadt zurück.
Bechteler erlernte das Drechseln bei seinem Vater, malte jedoch in seiner Freizeit eifrig.
Seine ersten Bilder stellte er ab 1912 und den folgenden Jahren in elterlichen Betrieb aus.
1916 wurde er Rekrut in Lindau.
1920 wurde Bechteler in die Kunstakademie München aufgenommen.
Er wurde Schüler von Peter von Halm, Max Doerner, Angelo Jank und Wilhelm von Zügel.
Ab 1923 malte er Allgäuer Landschaften, Motive aus Holland und von der Ostsee.
Ferner schuf er Gedenktafeln und Gedenksteine für die Stadt Immenstadt und Brunnen für Sonthofen.

Seine besten Bilder malte er jedoch in Schweden - Landschaften, Menschen und Tiere.
Nebenbei schuf er auch Tierskulpturen.

Während eines Aufenthaltes in Paris lernte er die Bildhauerin Ruth Zachrisson kennen,
heiratet sie und zog mit ihr 1933 nach Schweden.
Dort baute er sich am Fluß Nämforsen in Adelsliden mit der Villa Edelweiß nach eigenem Entwurf ein Atelierhaus, das er 1936 zu einer permanenten Kunsthalle ausbaute, die gut besucht wurde.
1943 wurde er schließlich schwedischer Staatsbürger.
Nach dem Tod seiner Frau im Jahr 1949 war er 1953-1957 mit Eva Hildegard Hornemann verheiratet und kehrte dann 1975, nachdem er auf Capri seine dritte Frau, Marianne Geiger aus Türkheim, kennengelernt hatte, nach Deutschland zurück.
Dort starb er mit 93 Jahren 1983 in Mindelheim.


Objekt-Nr. 1513
Preis: Euro
  Bild vergrößern