Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Finster Herbert

Finster Herbert

Herbert Finster
26. August 1930 Prien / Chiemsee - 03. März 2000
Studium: Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
Technik: Öl / Karton.
Abmessung ohne Rahmen: 32cm * 27cm.
Abmessung mit Rahmen: 45cm * 40cm.
Signiert
Datiert: 1985.
Bildtitel: Akt mit Fisch.
Rahmung: handgefertigter Künstlerrahmen

Objekt-Nr. 1885
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Finster Herbert

Herbert Finster
26. August 1930 Prien / Chiemsee - 03. März 2000
Studium: Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung: 60cm * 50cm
Signiert
Datiert: 1996
Bildtitel: i.v.s.p..
Rahmung: handgefertigter Künstlerrahmen



Am 26. August 1930 wird Herbert Finster in Prien am Chiemsee geboren.
1947 - 1950 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Hans Götz.
1948 Erste Ausstellung im Louvre in Paris.
1948-1951  Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
1950  Erste Studienreise Südfrankreich – Nizza.
1966  Anerkennungspreis seiner Heimatgemeinde Prien.
1966 Studienreise nach Frankreich.
1968 Gründungsmitglied „Kunstkreis 68“ in Wasserburg a.Inn.
1969 Studienreise nach Thailand und Kambodscha.
1978  Aufnahme und Eintrag in „Who is Who in the Arts”.
1978 H.F. gestaltet sein Haus als Ateliergalerie. Seine Hausausstellungen finden jährlich statt und machen Furore.
Viele prominente Freunde finden sich in gemütlichen Diskussionsrunden ein.
1979 Verleihung des Kunstpreises von Italien.
1980 Verleihung der Professur der Kunstakademie Parma / Italien.
1980 Euromedaille in Gold des Europäischen Kulturkreises Baden Baden.
1980  Höchstes Happening der Welt: 2 Miniaturbilder werden von Bergsteiger Kurt Diemberger auf dem Mount Everest zur höchsten Ausstellung deponiert.
1985 Veröffentlichung seines ersten Buches „Herbert Finster“.
1986 Verleihung des Titels Doktor h.c. in Kunst der “Unifersidad de Ciencias Humanisticas” Buenos Aires / Argentinien.
1987 Verleihung des Titels Doktor h. c. in Kunst der “Interamerican University of Humanistic Studies” - Study and Research Center of Nations Florida - USA.
1988 Veröffentlichung seines zweiten Buches „Finster`s St(r)icheleien.
1993 Nach einer Herzattacke signiert H.F. nun alle seine Bilder mit ivsp ( in vita secunda pinxit) - im zweiten Leben gemalt-.
1998 Begründung und Wegbereitung des Mentalismus i.d.M.
2000 Am 3. März stirbt Herbert Finster in seiner Heimat Bayern.


Objekt-Nr. 1602
Preis: 2400 Euro
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
  Bild vergrößern  

Finster Herbert

Herbert Finster
26. August 1930 Prien / Chiemsee - 03. März 2000
Studium: Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung ohne Rahmen: 30cm * 24cm.
Abmessung mit Rahmen: 40cm * 34cm.
Signiert
Datiert: 1993
Bildtitel: Durchblick.
Rahmung: handgefertigter Rahmen von Herbert Finster



Am 26. August 1930 wird Herbert Finster in Prien am Chiemsee geboren.
1947 - 1950 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Hans Götz.
1948 Erste Ausstellung im Louvre in Paris.
1948-1951  Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
1950  Erste Studienreise Südfrankreich – Nizza.
1966  Anerkennungspreis seiner Heimatgemeinde Prien.
1966 Studienreise nach Frankreich.
1968 Gründungsmitglied „Kunstkreis 68“ in Wasserburg a.Inn.
1969 Studienreise nach Thailand und Kambodscha.
1978  Aufnahme und Eintrag in „Who is Who in the Arts”.
1978 H.F. gestaltet sein Haus als Ateliergalerie. Seine Hausausstellungen finden jährlich statt und machen Furore.
Viele prominente Freunde finden sich in gemütlichen Diskussionsrunden ein.
1979 Verleihung des Kunstpreises von Italien.
1980 Verleihung der Professur der Kunstakademie Parma / Italien.
1980 Euromedaille in Gold des Europäischen Kulturkreises Baden Baden.
1980  Höchstes Happening der Welt: 2 Miniaturbilder werden von Bergsteiger Kurt Diemberger auf dem Mount Everest zur höchsten Ausstellung deponiert.
1985 Veröffentlichung seines ersten Buches „Herbert Finster“.
1986 Verleihung des Titels Doktor h.c. in Kunst der “Unifersidad de Ciencias Humanisticas” Buenos Aires / Argentinien.
1987 Verleihung des Titels Doktor h. c. in Kunst der “Interamerican University of Humanistic Studies” - Study and Research Center of Nations Florida - USA.
1988 Veröffentlichung seines zweiten Buches „Finster`s St(r)icheleien.
1993 Nach einer Herzattacke signiert H.F. nun alle seine Bilder mit ivsp ( in vita secunda pinxit) - im zweiten Leben gemalt-.
1998 Begründung und Wegbereitung des Mentalismus i.d.M.
2000 Am 3. März stirbt Herbert Finster in seiner Heimat Bayern.


Objekt-Nr. 1601
Preis: 1000 Euro
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
  Bild vergrößern  

Finster Herbert

Herbert Finster
26. August 1930 Prien / Chiemsee - 03. März 2000
Studium: Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung: 50cm * 80cm
Signiert
Datiert: 1967
Bildtitel: Den Göttern aus den Händen fiel.
Rahmung: Rahmenleiste

Objekt-Nr. 1315
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Finster Herbert

Herbert Finster
26. August 1930 Prien / Chiemsee - 03. März 2000
Studium: Studien bei Henri Matisse, Franz Xaver Fuhr und Max Wendel.
Technik: Öl / Karton
Abmessung: 11,5cm * 18cm
Signiert
Datiert: 81
Bildtitel: Erotische Darstellung
Rahmung: Rahmenleiste

Objekt-Nr. 1106
Preis: Euro
  Bild vergrößern