Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Mauder Bruno

Mauder Bruno

Bruno Mauder
28. April 1877 München - 31. Juli 1948 Zwiesel
Studium: 1899-1901 Kunstgewerbeschule München
Technik: Westerwälder Steinzeug
Höhe: 11cm


Bruno Mauder (Entwurf), S.P. Gerz, Höhr, um 1907
Steinzeug, graue Salzglasur, blau bemalt. Preßmarke, Mod.- Nr. 1655. H. 11 cm (54716003)
Lit.: Erlebach/Schimanski, Westerwälder Steinzeug, Abb. 30
Bruno Mauder (* 28. April 1877 in München; † 31. Juli 1948 in Zwiesel) war ein deutscher Kunstgewerbler und Glasdesigner.


Der Sohn des gleichnamigen Oberpflegers der bayerischen Könige Ludwig II. und Otto ließ sich nach dem Besuch der Volksschule zum Porzellanmaler ausbilden. 1899 bis 1901 studierte er an der Kunstgewerbeschule in München und arbeitete anschließend in München und Stuttgart als selbständiger Kunsthandwerker.

1909 wurde er zum Direktor der Fachschule für Glasindustrie und Holzschnitzerei in Zwiesel berufen. Mauder prägte in den folgenden vier Jahrzehnten diese Einrichtung entscheidend. Der überwiegende Teil der Entwürfe zu den Gläsern, die an seiner Schule zur Ausführung kamen, wurde von ihm geschaffen. Dabei arbeitete er mit der Glashütte in Theresienthal zusammen. 1916 wurde er zum Professor ernannt.

Viele von Mauders Glasschöpfungen befinden sich in europäischen Museen, insbesondere in München und im Schloss Moritzburg bei Halle. Von Mauder stammen insgesamt 38 Fachaufsätze und Buchbeiträge. Er starb 1948 an den Folgen einer Fischvergiftung. Sein Sohn war der Maler Walter Mauder.


Objekt-Nr. 949
Preis: 250.- Euro
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
  Bild vergrößern