Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Niedermayer Wilhelm

Niedermayer Wilhelm

Wilhelm Niedermayer
30.September 1899 Passau - 08. Januar 1965 Engelsburg
Studium: Moritz Heymann, Hermannsdörfer und Peter Trumm.
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung ohne Rahmen: 46cm * 54cm.
Abmessung mit Rahmen: 55cm * 63cm
Signiert
Bildtitel: Landschaft
Rahmung: Rahmenleiste

Die Kinder- und Jugendjahre auf der Englburg, dem Gut seines Großvaters bzw. Onkels, prägten seine Erfahrungen nachhaltig. In vielen seinen späteren Werken, aber insbesondere auch in der Wahl seines Wohnsitzes war diese Landschaft des unteren bayerischen Waldes bestimmend. Bereits in dieser Zeit sind erste Malversuche belegt.

Von 1909 bis 1916 besuchte Wilhelm Niedermayer die Oberrealschule in Passau und wurde anschließend zum Kriegsdienst eingezogen. Anschließend studierte er ab 1918 Landwirtschaft an der TU München-Weihenstephan und schloss die Examen 1921 ab.

Parallel hörte er Vorlesungen über moderne Malerei insbesondere die französischen Impressionisten bei Prof. Popp. Nach dem Studium trat er in die Münchener Zeichen- und Malschule Moritz Heymann ein. Hier wurde er in der Akt-, Portrait- und Landschaftsmalerei unterrichtet. Danach setzte er seine Ausbildung bei Prof. Hermannsdörfer und Peter Trumm fort.

Um sich ganz der Malerei hingeben zu können, zog Wilhelm Niedermayer fest nach München. In diesen "Bohème-Jahren" lebte er im Kreis des Simplizissimus, der berühmten satirischen Zeitschrift des Albert-Langen-Verlags. Die finanzielle Situation war prekär.

Eine erste Ausstellung im Münchner Glaspalast machte ihn 1927 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Es folgten Studienreisen nach Ostfriesland, Worpswede, Böhmen, Italien und Dalmatien, Aber erst im Pariser Studienaufenthalt 1926/1927 wurde die Beschäftigung mit Impressionismus und Expressionismus für sein Werk bestimmend.

Seit 1931 lebte Wilhelm Niedermayer in Englburg im sogenannten „Malerhäusl“.

1935 heiratete er seine Gattin Marianne.

In der streng realistischen Darstellung seiner Motive waren sozial- und gesellschaftskritische Elemente nicht zu verkennen. Deshalb stand er in der Zeit des Nationalsozialismus spätestens ab 1936 unter politischer Überwachung. Darüber hinaus war er von ständigen finanziellen Sorgen geplagt.

Als Gründungsmitglied der Donau-Wald-Gruppe zählte Wilhelm Niedermayer neben Hermann Erbe-Vogel, August Philipp Henneberger, Reinhold Koeppel, Walter Mauder, Heinz Theuerjahr und Georg Philipp Wörlen zu den Wegbereitern der künstlerischen Szene in Ostbayern nach dem zweiten Weltkrieg.

1963 wurden sein Werk und seine Verdienste durch den Kulturpreis Ostbayern geehrt.

Objekt-Nr. 2047
Preis: 1800 Euro
  Bild vergrößern  

Niedermayer Wilhelm

Wilhelm Niedermayer
30.September 1899 Passau - 08. Januar 1965 Engelsburg
Studium: Moritz Heymann, Hermannsdörfer und Peter Trumm.
Technik: Öl / Karton
Format: 65cm *  76cm
signiert
Bildtitel: Bayerwaldlandschaft
Rahmung: Rahmenleiste

Objekt-Nr. 1072
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Niedermayer Wilhelm

Wilhelm Niedermayer
30.September 1899 Passau - 08. Januar 1965 Engelsburg
Studium: Moritz Heymann, Hermannsdörfer und Peter Trumm.
Technik: Öl / Karton
Format: 29cm *  41cm
signiert
Bildtitel: Bayerwaldlandschaft
Rahmung: Rahmenleiste

Objekt-Nr. 999
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Niedermayer Wilhelm

Wilhelm Niedermayer
30.September 1899 Passau - 08. Januar 1965 Engelsburg
Studium: Moritz Heymann, Hermannsdörfer und Peter Trumm.
Technik: Öl / Karton
Format: 29cm *  41cm
signiert
Bildtitel: Bayerwaldlandschaft
Rahmung: Rahmenleiste



Objekt-Nr. 998
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Niedermayer Wilhelm

30.September 1899 Passau - 8. Januar 1965 Engelsburg
Studium: Moritz Heymann, Hermannsdörfer und Peter Trumm.
Technik: Öl / Leinwand
Format: 85cm *  105cm
signiert
Bildtitel: Bayerwald
Rahmung: Rahmenleiste



Objekt-Nr. 864
Preis: Euro
  Bild vergrößern