Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Pfau Conrad

Pfau Conrad

04. Januar 1885 in Wimpfen / Neckar - 22. September 1954 in München
Technik: Öl / Leinwand
Abmessung ohne Rahmen: 40cm * 30cm.
Abmessung mit Rahmen: 56cm * 46cm.
Signiert
Datiert: 1931
Bildtitel: Dame im Sessel
Rahmung: handgefertigter Rahmen

Nach vorbereitenden Studien in Straßburg und Düsseldorf kam Pfau 1913 an die Münchner Kunstakademie und wurde Meisterschüler von Peter von Halm und Carl von Marr. Im Ersten Weltkrieg wurde er verletzt und zur Rekonvaleszenz in ein Lazarett nach Würzburg verlegt. Dort lernte er Hildegard Feeser kennen, die er 1917 heiratete. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Radierungen und komplette Mappenwerke, in denen er in malerischer, doch realistischer Handschrift die Landschaft Mittelfrankens abbildete.

Nach dem Krieg kehrte er nach München zurück. 1927 nahm er (mit dem Gemälde Bildnis Regierungsdirektor Dr. Roth) an der Münchener Kunstausstellung im Glaspalast München teil. Seine Porträts, Landschaften und Stillleben, die er in einer tonigen, von Wilhelm Leibl inspirierten Weise ausführte, kamen der Kunstauffassung der Nationalsozialisten entgegen. Von 1938 bis 1943 beteiligte er sich regelmäßig an der Großen Deutschen Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst. Bei diesen sechs Ausstellungen war er mit insgesamt 23 Gemälden vertreten.



Objekt-Nr. 759
Preis: Euro
  Bild vergrößern