Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Schmucker Hannes

Schmucker Hannes

Hannes Schmucker
06.04.1899 Eger - 31.01.1965 München
Studium: Franz von Stuck
Technik: Öl / Leinwand
Format: 90cm * 70cm
Monogrammiert
Datiert: 1951
Bildtitel: Stillleben
Rahmung:

Objekt-Nr. 1758
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Schmucker Hannes

Hannes Schmucker
06.04.1899 Eger - 31.01.1965 München
Studium: Franz von Stuck
Technik: Öl / Karton
Abmessung ohne Rahmen: 36cm * 50cm.
Abmessung mit Rahmen: 51cm * 65cm.
Monogrammiert.
Datiert: 1950
Bildtitel: Stillleben
Rahmung: handgefertigter Weißgoldrahmen
Werkverzeichniss - Lohkamp Nr. 89.


Hannes Schmucker wird am 6. April 1899 in Eger als Sohn eines Bahnbeamten geboren. 1917 geht er, im direkten Anschluss an sein Notabitur, als Kriegsfreiwilliger an die Westfront. Nach seiner Rückkehr verfolgt er zunächst eine Beamtenlaufbahn wie sein Vater, die er jedoch bereits 1922 aufgibt. Stattdessen geht er nach München und besucht ab 1924 an der Münchner Akademie die Klasse von Franz von Stuck. In den folgenden Jahren unternimmt er Studienreisen nach Paris und Belgrad. 1932 lässt sich der Künstler in Berlin nieder und fängt die Atmosphäre der Stadt in seinen Werken ein. 1934 begleitet er seine Frau nach Königsberg. Jahre intensiver Arbeit folgen, in denen er sich mit Motiven der ostpreußischen Landschaft sowie mit der Darstellung von Stillleben und Menschen auseinandersetzt. Der Krieg unterbricht diese produktive Phase. Schmucker gerät als Soldat in russische Kriegsgefangenschaft, 1945 kehrt er zurück und lebt zunächst in Augsburg. In den nun entstehenden Arbeiten ist die künstlerische Aufarbeitung der Eindrücke und Erlebnisse der letzten Kriegstage bestimmend. Da der Großteil seiner Werke im Krieg vernichtet worden ist, erfolgt zugleich auch eine künstlerische Neuorientierung, die eine Auseinandersetzung mit den Elementen einer gegenstandslosen Gestaltung mit sich bringt. 1947 übersiedelt er nach München, wird Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft und stellt bis 1965 jährlich im Haus der Kunst aus. Am 31. Januar 1965 stirbt Hannes Schmucker nach kurzer schwerer Krankheit.


Objekt-Nr. 453
Preis: Euro
  Bild vergrößern