Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Tonner Winfried

Tonner Winfried

Winfried Tonner
12. Januar 1937 in Brünn - 23. Februar 2002 in München.
Studium: Akademie der Bildenden Künste München.
Technik: Aquarell / Papier.
Sichtbarer Blattausschnitt: 46cm * 31cm.
Abmessung mit Rahmen: 61cm * 51cm.
Signiert.
Datiert: 68.
Bildtitel: Abstrakt.
Rahmung: Rahmenleiste mit Glas.

Winfried Tonner war Urenkel des Malers und Grafikers Josef Roller und Großneffe von Alfred Roller. 1939 zog er mit seinen Eltern von Mähren nach Regensburg. Das Abitur machte er 1958 in Weiden in der Oberpfalz. Von 1958 bis 1963 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste München bei Anton Marxmüller und Josef Oberberger und schloss dieses mit dem Staatsexamen für Kunsterziehung ab.

Seine erste Anstellung als Kunstlehrer hatte er von 1964 bis 1968 am Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth. 1967 heiratete er Heidi Schwarztrauber, mit der er 1971 die gemeinsame Tochter Ulrike bekam, die ebenfalls als Künstlerin aktiv ist. Von 1968 bis 1995 lehrte er am Albertus-Magnus-Gymnasium in Regensburg und arbeitete nebenbei als freischaffender Künstler.

1993 besuchte das Bayerische Fernsehen für einen Film über Künstler in Regensburg Tonners Atelier. 1997 stiftete Tonner den Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung.

Winfried Tonner starb plötzlich und unerwartet an Herzinsuffizienz bei einem Künstlerfest der Münchener Secession.

Objekt-Nr. 2461
Preis: 300 Euro
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
  Bild vergrößern