Startseite Künstlerindex GemäldeAquarelleGrafikKeramikBronzen / SkulpturenPorzellanGlasMöbelVaria Kontakt Impressum / AGB


 

Weikert Hannes

Weikert Hannes

Hannes Weikert
07.Juli 1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 09.September 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Öl / Papier / Karton
Abmessung ohne Rahmen: 62cm * 44cm.
Abmessung mit Rahmen: 70cm * 51cm.
Monogrammiert
Bildtitel: Abstrakt
Rahmung:  Rahmenleiste


Professor Hannes Weikert wurde am 7. Juli 1918 in Niederlangenau im Riesengebirge (Sudetenland, heute Tschechien) als Sohn des Webereiprokuristen Johann und dessen Frau Marie Weikert geboren. Nach dem Besuch der Volksschule trat er in das Staatliche Reform-Realgymnasium in Hohenelbe ein, das er 1937 mit dem Reifezeugnis abschloss. Bereits während seiner Gymnasialzeit unternahm Weikert in den Jahren 1934-1937 in den Sommerferien Fahrten durch Deutschland, Frankreich, Belgien und Italien. Nach dem Abitur studierte er an der Kunstakademie in Prag. Durch den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde das Studium 1939 unterbrochen. Während seiner Kriegsdienstzeit bildete er sich, wenn es die Zeit erlaubte, in Theorie und Praxis der Kunst ständig weiter. Im Wintersemester 1941/42 konnte er als Studienurlauber seine Ausbildung an der Hochschule für Kunsterziehung in Berlin fortsetzen. Nach einer schweren Verwundung musste ihm das linke Bein amputiert werden. Im Sommer 1945 wurde er schließlich in Hamburg aus britischer Kriegsgefangenschaft entlassen.

Dort nahm Weikert seine Studien wieder auf und schrieb sich für vier Semester an der Hochschule für Bildende Künste (Malereiklasse) und an der Universität (Archäologie, Kunstgeschichte, Geschichte) ein. Nach dem Umzug zu seinen nach Bayern übersiedelten Eltern im Jahr 1947 setzte er das Studium an der Akademie der Bildenden Künste und an der Universität in München fort und legte dort 1948 das Staatsexamen für das künstlerische Lehramt an Gymnasien ab. Nebenbei arbeitete er in seiner Hamburger und Münchner Zeit unter anderem als Pressezeichner. Bereits 1949 bestand er das Staatsexamen für Höhere Schulen. Im gleichen Jahr heiratete er die Opern- und Konzertsängerin Rita Steininger. Bis 1962 wurden ihm und seiner Frau Rita zwei Söhne und zwei Töchter geboren.

Nach seiner Tätigkeit als Kunst- und Heimerzieher am Staatlichen Landschulheim Marquartstein von 1949 bis 1953 wirkte Hannes Weikert bis 1960 am Alten Realgymnasium in München. Schon ab 1950 war er Mitglied im Landesverband Bayern des Bundes Deutscher Kunsterzieher und beteiligte sich aktiv durch kunstpädagogische Ausstellungen, Vorträge und Veröffentlichungen. Er intensivierte seine praktische künstlerische Tätigkeit und stellte seine Werke in den jährlich stattfindenden Großen Kunstausstellungen des Kunstvereins München im Haus der Kunst München, in Ausstellungen des Berufsverbandes Bildender Künstler München sowie in Ausstellungen der Künstlergilde e. V. Esslingen, der er seit 1955 angehörte, in größeren Städten des In- und Auslands aus. Als Mitglied des Adalbert-Stifter- Vereins seit 1955 beteiligte er sich an Ausstellungen und hielt Vorträge. 1958 unternahm er eine Studienreise nach Paris, wo er sich mit der dortigen Kunstszene, dem Kunsterziehungswesen und den Schulverhältnissen beschäftigte.

Im Jahr 1961 wurde er als Dozent für Kunst- und Werkpädagogik an die Pädagogische Hochschule in Regensburg berufen. Von 1962 bis 1967 leitete er Weiterbildungslehrgänge des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. In der Zeit von 1962 bis 1969 war er Vorsitzender des Arbeitsausschusses des Kunst- und Gewerbevereins Regensburg. In dieser Funktion initiierte und organisierte er zahlreiche Ausstellungen mit Plakaten und Katalogen, Exkursionen und öffentliche Diskussionen, zu denen er auch eigene Beiträge lieferte. Seit 1963, nach seinem Eintritt in den Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz, beteiligte er sich in diesem Rahmen nicht nur an Ausstellungen, sondern war auch in der Jury der Ausstellungen vertreten und arbeitete an Katalogen mit. Ab 1968 gehörte er der Lehrplankommission des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus an. Die noch heute regelmäßig durchgeführten Ausstellungen „Regensburger Jugend malt und zeichnet” gehen auf Hannes Weikerts maßgebliches Engagement als Initiator, Jurymitglied und Organisator von 1969 bis 1978 zurück.

Ab 1971 lehrte er als Honorarprofessor für Kunsterziehung im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Universität Regensburg. Hannes Weikert nahm 1974 am Internationalen Kongress der International Society for Education through Art (I.N.S.E.A.) über Kreativität und Kunsterziehung in Novi Sad im damaligen Jugoslawien (heute Serbien) teil. 1976 wurde er in das Archiv für moderne Kunst in Nürnberg aufgenommen. 1978 erfolgte von Seiten des niedersächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst die Berufung zum wissenschaftlichen Beirat innerhalb des Teilgebiets Kulturpädagogik. An der Wissenschaftlichen Hochschule Hildesheim wirkte er als Gastdozent im Bereich der Kunstpädagogik im Wintersemester 1978/79. 1979 erhielt er die Mitgliedschaft in der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaft und Künste. Im selben Jahr wurde auf seine Initiative hin die Schwerpunkt- Ausbildung im Fach Kunsterziehung an der Universität Regensburg installiert. Gleichzeitig begann Professor Weikert die fächerübergreifende und Theorie und Praxis zusammenführende Kooperation mit Professor Jörg Traeger, der den Fachbereich Kunstgeschichte an der Universität Regensburg leitete. Dieser sollte die Studenten Geschichte und Theorie einzelner Sparten der Kunstgeschichte lehren, während Professor Weikert sie in den praktischen Teil mit entsprechenden Übungen einführen wollte. Leider wurde diese fruchtbare Zusammenarbeit durch den Unfalltod Hannes Weikerts am 9. September 1980 unvermittelt beendet.

Objekt-Nr. 1912
Preis: 600 Euro
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
  Bild vergrößern  

Weikert Hannes

Hannes Weikert
07.Juli 1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 09.September 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Collage / Karton
Format: 60cm * 90cm
Monogrammiert
Bildtitel: Abstrakt
Rahmung:  Rahmenleiste


Objekt-Nr. 1696
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Weikert Hannes

Hannes Weikert
07.Juli 1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 09.September 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Collage / Karton
Format: 48cm * 68cm
Monogrammiert
Bildtitel: Abstrakt
Rahmung:  Rahmenleiste


Objekt-Nr. 1685
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Weikert Hannes

Hannes Weikert
07.Juli 1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 09.September 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Öl / Karton
Format: 34cm * 38cm
Monogrammiert
Datiert: 59
Bildtitel: Landschaft
Rahmung:  Rahmenleiste

Objekt-Nr. 1348
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Weikert Hannes

1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Öl / Karton
Format: 93cm * 65cm
monogrammiert
Bildtitel: Akt
Rahmung: handgefertigter Rahmen

Objekt-Nr. 645
Preis: Euro
  Bild vergrößern  

Weikert Hannes

1918 Niederlangenau/Riesengebirge (Ostböhmen) - 1980
Studium. Akademie der Bildenden Künste München
Technik: Öl / Karton
Format: 97cm * 71cm
monogrammiert
Bildtitel: Akt
Rahmung: handgefertigter Rahmen

Objekt-Nr. 544
Preis: Euro
  Bild vergrößern